Related Posts with Thumbnails

Sonntag, 13. Juli 2008

Wasserspiel am Postplatz läuft wieder

Nach anfänglichen Schwierigkeiten erfreut nun das Wasserspiel am Postplatz wieder die Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Gäste der Stadt.

Täglich zwischen 10 Uhr und 21:45 Uhr jeweils zur vollen und halben Stunde für 15 Minuten sprudelt das Wasser aus 153 Düsen. Im September und Oktober steuert ein Dämmerungsschalter die Beleuchtung des Wasserspiels in den Abendstunden, bis dahin reicht das Tageslicht für den Brunnenbetrieb.

Seit der Installation im Oktober vergangenen Jahres musste das Wasserspiel des öfteren abgestellt und erneut in Probetrieb genommen werden.

Im April und Mai 2008 führte das Amt für Stadtgrün erforderliche Nachrüstungen durch. Im Monat Mai funktionierte die Anlage kurzzeitig fehlerlos. Gleichzeitig hat die Stadt ein Gutachten zur Analyse der Störgrößen in Auftrag gegeben. Am 2. Juli 2008 erfolgte eine turnusmäßige Wartung des Wasserspiels. Dabei wurden zusätzliche technische Verbesserungen (zum Beispiel Schmutzfangsäcke) vorgenommen. Der Betrieb verläuft jetzt zufriedenstellend, auch wenn noch kleinere Veränderungen erforderlich sind.

Im Rahmen eines Wettbewerbs wurde 2006 der Entwurf des Berliner Künstlers Rainer Splitt für ein Wasserspiel auf dem Postplatz prämiert. Mit der Fachplanung der Wassertechnik und der Objektüberwachung wurde dann das Berliner Ingenieurbüro für Wassertechnik beauftragt.

Im Zeitraum zwischen August und Oktober 2007 erfolgte die technische Umsetzung im Rahmen der Neugestaltung des Postplatzes. Mit der Ausführung waren die Firmen Krüger Metallbau, aus Tauche, sowie die Firma Combè, Berlin, beauftragt.

Die Landeshauptstadt Dresden ist weiterhin bemüht, eine zufriedenstellende Funktion des Wasserspiels zu gewährleisten und damit den Postplatz mit einer weiteren Attraktion zu versehen.

Die Gesamtkosten für das Projekt sind mit 330.000 Euro veranschlagt.

Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden

Posts zum Thema

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!