Related Posts with Thumbnails

Montag, 7. Juni 2010

Elbschlösser 1920 - Dresden-Postkarte KW 22/10

Etwas verspätet, aber nicht vergessen ... heute wieder neu die "Dresden-Postkarte der Woche":

Die drei Elbschlösser, auch Albrechtsschlösser genannt, sind die am Dresdner Elbhang (im Stadtteil Loschwitz) gelegenen Bauwerke Schloss Albrechtsberg, Villa Stockhausen (Lingnerschloss) und Schloss Eckberg.

Dresden-Postkarte Kalenderwoche 22/10


Dresden-Loschwitz, Prinzenschlösser, ca. 1920, Römmler & Jonas Dresden, Privatbesitz

Die im Volksmund gebräuchliche Bezeichnung Albrechtsschlösser rührt von der Entstehung der beiden Gebäude Schloss Albrechtsberg und Lingnerschloss her, die im Auftrag von Albrecht von Preußen errichtet wurden. Alle drei Anwesen entstanden im Zeitraum 1850–1861 auf dem Gelände des vormaligen Findlaterschen Weinbergs. Die Elbschlösser befinden sich auf der Anhöhe am rechten Elbufer etwa 3 km stromaufwärts vom Dresdner Stadtzentrum zwischen Wasserwerk Saloppe und Dinglingers Weinberg unweit der Brücke "Blaues Wunder". Die Grundstücke sind als Parkanlagen im englischen Stil angelegt und bilden zur Elbseite hin Terrassen, die teilweise zum Weinbau genutzt werden.

Wer keine Postkarte verpassen möchte, abonniert einfach meinen Blog über diese Links: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten.


Kommentare:

  1. Wieder mal eine sehr schicke Postkarte. ich muss mal schauen, was ich noch so alles auf dem Speicher liegen habe. Vielleicht ist ja noch was dabei, was Du nicht kennst.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die "Blumen" .. Gute Idee, sie sollten vor 1945 sein und keine Reproduktionen. Manchmal findet sich die ein oder andere Rarität oder besondere Karte. Die Trödelmärkte sind zum großen Teil ausgekauft bzw. wird zu unsinnigen Preisen angeboten.

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!