Related Posts with Thumbnails

Dienstag, 20. November 2007

JA zum BAROCKEN Dresden

Als kleines Kind habe ich schon am Trümmerhaufen der Frauenkirche gestanden und konnte nie verstehen warum der Haufen Steine uns als Mahnmal verkauft wurde.
Mutige Menschen haben sich 1989 zum Ziel gesetzt die Frauenkirche wieder aufzubauen... und den barocken Neumarkt in seinem alten Glanz wiedererstehen zu lassen. Ich habe mich als Dresdner am Aufbau beteiligt und bin heute stolz darauf einen kleinen Teil mitgewirkt zu haben.

Diese Tatsache scheint einigen Architekten und auch Stadträten in Dresden völlig entgangen zu sein. Wer kann nur im entferntesten darüber nachdenken an solch einer sensiblen Stelle einen modernem Hochbau hinzustellen, welcher allen Dresdnern in den Rücken fällt. Offensichtlich ist die Treppe am Landhaus oder der moderne Postplatz noch nicht genug. Ich hätte da noch einen "Vorschlag": Wie würden die Herren Architekten und Stadträte einen Betonneubau Marke WBS 70 finden?


Informationen auch auf meiner Homepage www.dresden-privat.eu

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!