Related Posts with Thumbnails

Sonntag, 24. April 2011

Historisches Dresden im Industriedenkmal

Heute wieder neu die "Dresden-Postkarte der Woche" mit einem Versuch, die alte Ansicht einer heutigen Ansicht gegenüber zustellen...

Die Gasanstalt Dresden-Reick ist die ehemalige städtische Gasanstalt in der Gasanstaltstraße 10 im Stadtteil Dresden-Reick und ein bedeutendes Zeugnis gründerzeitlicher Industriekultur.

Dresden-Postkarte Kalenderwoche 16/11



Städtisches Elektricitätswerk Dresden, 1905, Dr. Trenkler Co. Leipzig, Privatbesitz


Panometer in Dresden-Reick, 2008, Quelle: Kolossos [de.wikipedia.org]

Die ersten beiden Gasbehälter wurden von 1887 bis 1891 durch Theodor Friedrich und 1909 ein dritter, weithin sichtbarer Gasbehälter durch Hans Erlwein errichtet, 1916 wurden nach Entwurf von Hans Poelzig Werksbauten hinzugefügt. 1973 wurde die Gaserzeugung eingestellt, 1974 der erste Gasbehälter abgetragen. Von dem Komplex erhalten sind die repräsentative Toranlage mit Pförtnerhaus, die massive Ziegelummauerung des runden Gasbehälters von 1879 und der ebenfalls runde Stahlbetonbau des Gasbehälters von 1909. Der ältere Bau wurde über einem Sockelgeschoss mit Putzquaderung errichtet, die gekuppelten Rundbogenfenster sind im ersten und zweiten Obergeschoss von hohen Blendbögen überfangen. Der imposante Stahlbetonbau besteht aus dem zylindrischen, über sechs Geschosse reichenden hüllenartigen Körper, der von fünf kubischen Treppentürmen gehalten zu werden scheint. Darüber hinaus ist er durch zahlreiche regelmäßig angeordnete Fenster und Lisenen gegliedert und schloss ehemals mit großer Flachkuppel und runder niedriger Lüftungslaterne ab.

Einer der Gasometer ist unter dem Namen Panometer Dresden als Ausstellungsraum ausgebaut und eignet sich aufgrund seiner Architektur optimal zur Präsentation von 360°-Panoramen. Zurzeit wird ein Panorama von Yadegar Asisi gezeigt, welches Dresden im Jahre 1756 darstellt.


Wer keine Postkarte verpassen möchte, abonniert einfach meinen Blog über diese Links: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!