Related Posts with Thumbnails

Sonntag, 21. März 2010

Gartenbau-Ausstellung 1926 - Dresden-Postkarte KW 11/10

Heute wieder neu die "Dresden-Postkarte der Woche":

Der Große Garten wurde ab 1676 für den Kurprinzen und späteren Kurfürsten Johann Georg III. als Jagdgarten mit sternförmigem Wegenetz angelegt. Ab 1678 erbaute Oberlandbaumeister Johann Georg Starcke unter Koordination mit den Gartenplanungen durch Johann Friedrich Karcher das "Palais im Großen Garten". Um dieses Zentrum herum gestaltete Karcher den Großen Garten ab 1684 unter Johann Georg III. mit rechtwinkligem Wegenetz und Alleen in einen Lustgarten im Stil des französischen Barock um.

Dresden-Postkarte Kalenderwoche 11/10


Jubiläums-Gartenbau-Ausstellung Dresden 1926, Blick vom grünen Dach nach dem Rosenhof, Ausstellungs-Photograph Walther, Privatbesitz

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges fanden in den 1920er Jahren (Weimarer Republik) drei überregional ausgerichtete Gartenschauen – seinerzeit als Gartenbau-Ausstellungen bezeichnet – statt, mit zum Teil internationaler Beteiligung und überaus positiver Resonanz in der Öffentlichkeit:

  • 1926: Jubiläums-Gartenbau-Ausstellung in Dresden, anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Dresdner Gartenbaugesellschaft „Flora“ abgehalten und verbunden mit der Internationalen Kunstausstellung Dresden 1926 (5. Jahresschau Deutscher Arbeit)
  • 1927: Deutsche Gartenbau- und Schlesische Gewerbe-Ausstellung (GUGALI) in Liegnitz
  • 1929: Große Ruhrländische Gartenbau-Ausstellung (GRUGA) in Essen

Die heutige Bundesgartenschau ist jedoch ein Kind der bundesrepublikanischen Nachkriegsgeschichte: 1949 fand in Landau in der Pfalz die Südwestdeutsche Gartenschau (SÜWEGA) statt, 1950 folgte Stuttgart mit der Deutschen Gartenschau, und 1951 schließlich gilt als das Jahr der ersten heutigen Bundesgartenschau. Von Mai bis Oktober 1952 fand allerdings noch eine schlicht gehaltene 2. Große Ruhrländische Gartenbau-Ausstellung (Gruga) in Essen statt. Angesichts von Bundes- und Landesgartenschauen führte Essen dann keine Gruga mehr durch, veranstaltete dann allerdings 1965 eine BUGA. Mehr erfahren...

Wer keine Postkarte verpassen möchte, abonniert einfach meinen Blog über diese Links: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!