Related Posts with Thumbnails

Sonntag, 2. August 2009

Das erste Kugelhaus der Welt - Dresden-Postkarte Kalenderwoche 31/09

Heute wieder neu! Die "Dresden-Postkarte der Woche":

Unzerstörtes Dresden vor 1945, ein Kleinod barocker Geschichte. Das Kugelhaus war ein kugelförmiges Gebäude in Dresden auf dem Ausstellungsgelände zwischen Ausstellungspalast und Herkulesallee. Am damaligen Stübelplatz wurde es von Peter Birkenholz im Jahr 1928 gebaut. Es beherbergte Ausstellungsräume sowie einen Gastronomiebetrieb und gilt als das erste Kugelhaus der Welt.

Dresden-Postkarte Kalenderwoche 31/09


Dresden, Kugelhaus am Stübelplatz zur Jahresschau deutscher Arbeit, 1931, Stengel, Privatbesitz

Der Kugelkörper war auf einem Kugelhals von 11,5 Metern Durchmesser und 4 Metern Höhe gelagert. Die Gesamthöhe des Gebäudes betrug 26,5 Meter, bei einer bebauten Fläche von nur 110 Quadratmetern maß der umbaute Raum 7600 Kubikmeter. Es gab sechs Ebenen und einen Personenaufzug. Im Gebäude konnte man durch eine kreisförmige, atriumartige Öffnung nach oben bzw. nach unten blicken. Nur die oberste Etage mit dem Restaurant hatte eine geschlossene Geschoßfläche. Die Fensterfront des Restaurants ermöglichte einen guten Rundblick über das nahe Ausstellungsareal.

Am 13. September 2004 fiel der Startschuss für den Neubau eines neuen Kugelhauses auf dem Wiener Platz in Dresden zwischen Prager Straße und Hauptbahnhof. Ursprünglich als Wissenschaftszentrum geplant, das eben diese einem breiten Publikum nahebringen sollte, stand jedoch bereits zu Beginn des 16-Millionen-Baus fest, dass es überwiegend kommerziell genutzt wird. Die Kugel allein bedeutete eine Investition von 2,5 Millionen Euro. Mehr darüber lesen...

Wer keine Postkarte verpassen möchte, abonniert einfach meinen Blog über diese Links: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten. Add jetzt Dapema auch bei Google+.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!