Related Posts with Thumbnails

Freitag, 20. März 2009

Der Altmarkt mit Siegesdenkmal 1914 - Die Dresden-Postkarte der Woche KW 12/09

Fast vergessen! Für diese Woche fehlt noch die "Dresden-Postkarte der Woche":

Wie immer ist die heutige Postkarte vor 1945, also zu Zeiten als Dresden noch unzerstört war. Der Altmarkt ist einer der wichtigsten Dresdner Plätze. Er ist etwa 100 mal 130 Meter groß und befindet sich an der heutigen Wilsdruffer Straße. Das markanteste Gebäude am Altmarkt ist die 92 Meter hohe Kreuzkirche. Durch die Wiederbebauung der südlichen Grünfläche, zeigt sie bald, wie vor dem Krieg, nur mit einer Ecke zum Altmarkt.

Dresden-Postkarte Kalenderwoche 12/09


Dresden Atmarkt mit Siegesdenkmal und Blumenmarkt 1914 - A. Schuchardt, Dresden-A. - Privatbesitz


Der Altmarkt existierte bereits bei der ersten Erwähnung Dresdens, im Jahr 1206, und war das Zentrum der Stadt. Dies erklärt sich dadurch, dass sich hier die Handelsrouten in Nord-Süd-Richtung, heute noch Prager Straße, mit denen in Ost-West-Richtung kreuzten. 1880 wurde auf dem Altmarkt ein Siegesdenkmal errichtet. Es sollte an den Sieg im Deutsch-Französischen Krieg 1870/1871 und an die in diesem Krieg gefallenen Dresdner erinnern. Robert Henze schuf das Denkmal aus Carrara-Marmor, dargestellt ist Germania umringt von vier weiblichen Allegorien, Frieden, Wehrkraft, Wissenschaft und Religion. Nach der Figur der Germania wird das Denkmal auch Germania-Denkmal genannt. Weiterlesen bei wikipedia.org.

Etwas verpasst? Dann einfach meinen Blog über diese Links abonnieren: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten. Add jetzt Dapema auch bei Google+.

Kommentare:

  1. Schöne Karte! Ich frage mich gerade welche Platzseite im Hintergrund zu sehen ist. Ich denke es ist die Seite der Wilsdruffer Straße. Liege ich richtig?

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich über die positive Reaktion. Ja ich denke auch es ist eine schöne Karte. Ich gebe Dir Recht, es dürfte in Richtung Wilsdruffer Straße sein... werde das aber nochmal genau prüfen wenn ich im Homeoffice bin, Anhaltspunkt könnte die Germania sein...

    AntwortenLöschen
  3. Mir ist heute im Buchladen ein Buch über das alte Dresden in die Hände gefallen. Darin war auch genau dieses Bild. Dazu stand, dass das Gebäude im Hintergrund mit dem kleinen Türmchen das zweite Rathaus von Dresden sei, welches irgwann nach 1700 erbaut wurde. Es stand an der Westseite des Platzes, also an der Seestraße (die Wilsdruffer Straße wäre dann rechts im Bild). Als um 1900 das Rathaus für die Verwaltung zu klein wurde, wurde das Neue Rathaus erbaut, welches heute auch noch steht (allerdings nach dem Krieg leicht umgebaut). Die Reste des alten Rathauses dagegen wurden nach dem Krieg beräumt.

    AntwortenLöschen
  4. @Stefan Ich habe nochmal recherchiert, die Germania schaut nach Süden, also Richtung Wilsdruffer Str./Postplatz, das heißt Du hast recht...

    AntwortenLöschen
  5. Danke für Deine Info, jetzt haben sich unsere Anworten überschnitten, wie es manchmal so ist, sorry... aber wie gesagt Du hast recht, auch mit Deinen zusätzlichen Ausführungen... Hast Du denn das Buch gekauft?

    AntwortenLöschen
  6. Nein, das Buch habe ich mir nicht gekauft. Es wäre aber sicher nochmal eine Überlegung Wert. Ich bin mir zwar nicht mehr 100% sicher, aber ich glaube es war dieses Buch http://www.amazon.de/Dresden-früher-heute-Claudia-Gründig/dp/3898367592/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=books&qid=1237670827&sr=8-4 , welches auch im Hugendubel ausliegt.

    Ich glaube du bringst da die Himmelsrichtungen durcheinander. Wenn die Germania Richtung Postplatz und dem besagten alten Rathaus schaut, dann schaut sie Richtung Westen.

    AntwortenLöschen
  7. Du hast natürlich recht, ich habe auch nochmal in meinen Büchern nachgeschaut, Richtung Postplatz, Wilsdruffer, Altes Rathaus ist natürlich Westen... Bei Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Altmarkt_(Dresden) ist mir aufgefallen, das die eine Bildunterschrift dann falsch ist: Blick nach Süd-West (1900) ... Das Buch kenne ich nicht, klingt aber interessant...

    AntwortenLöschen
  8. > Blick nach Süd-West (1900)
    Bildlink: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/47/Dresden_Altmarkt_1900.jpg/800px-Dresden_Altmarkt_1900.jpg

    Die Bildunterschrift bei Wikipedia ist schon richtig. Dieses Bild ist vom heutigen McDonalds aus aufgenommen und der Blick geht Richtung dem Eingang der heutigen Altmarktgalerie, also nach Süd-West. Die Kreuzkirche wäre links vom Bild, ist aber nicht zu sehen.

    Dein Bild oben dagegen ist aus der Ecke der Kreuzkirche aufgenommen und der Blick geht Richtung der Ecke Seestraße/Wilsdruffer Straße, also nach Nord-West.

    Nicht ganz leicht zu erkennen, da hatte ich erst auch Schwierigkeiten. Denn von der Randbebauung ist ja nichts mehr zum orientieren übrig. Wollte die Himmelsrichtungen nur nochmal klar gestellt haben :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ja, gute Erklärung, ich war mit den Himmelsrichtungen leicht verwirrt, die Orientierung ist halt so schwer heute. Das Kaufhaus Renner stand rechts neben der Kreuzkirche, das hätte ich eigentlich sehen müssen. Ich habe mich immer nach der Blickrichtung der Germania orientiert, aber das erkennt man manchmal gar nicht richtig... Du kannst ja meinen Feed abonnieren, ich stelle jede Woche eine alte Karte ein, oder in der linken Seite aufs Album klicken... :)

    AntwortenLöschen
  10. Ja, an dem Kaufhaus Renner habe ich es letztenendes auch erkannt, in welche Richtung des Bild aufgenommen wurde.

    Aber nochmal eine andere Frage: Die Postkarten, die du online stellst, sind ja eigentlich Sammlerstücke. Wo hast du die eigentlich her? (Flohmarkt/Ebay/Geschäft/(Online)Archiv) Habe die Bisher noch nicht gekannt, finde sie aber sehr schön. DTB (http://www.taegliches-dresdenbild.de) stellt ja auch Postkarten online. Soweit ich das verfolgt habe, aber nur aus DDR-Zeiten.

    Ja deinen Feed habe ich auch schon abonniert :-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich sammle schon seit Jahren Postkarten, insbesondere über Dresden und die Frauenkirche, es gibt viele Quellen: ich stöbere bei Ebay oder Delcampe, aber auch auf dem Flohmarkt. Ich bin Mitglied im Förderverein Frauenkirche und habe da auch meinen kleinen Beitrag zum Wiederaufbau geleistet... Das tägliche Dresden-Bild kenne ich und habe diese Seite auch verlinkt...

    AntwortenLöschen
  12. Mitglied beim Förderverein Frauenkirche bin ich zwar nicht, aber ich werde bestimmt nächstes Mal wieder beim Donnerstagsforum sein.

    AntwortenLöschen
  13. Leider habe ich dafür eigentlich zu wenig Zeit, würde mich sehr gern mehr einbringen, aber so leiste ich wenigstens einen kleinen Beitrag mit meinem Mitgliedsbeitrag... Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Frauenkirche Dresden e.V.

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!