Related Posts with Thumbnails

Sonntag, 6. November 2011

Dresden bekommt eine Weihnachtsstadt der Superlative

Dresden ist bekannt für seinen Striezelmarkt, welcher dieses Jahr zum 577. Mal statt findet. Um den Striezelmarkt herum haben sich über einige Zeit weitere Weihnachtmärkte angesammelt oder wurden wiederbelebt, wie der altertümliche Weihnachtsmarkt oder der Weihnachtsmarkt an und um die Frauenkirche, welcher in der Vorkriegszeit schon Tradition war.

Dieses Jahr nun kommt eine Attraktion und "Weltpremiere" hinzu (Selbstaussage der Veranstalter). Die Funkelstadt auf der Cockerwiese. Auf zum Teil überdachten und beheizten 15.000 qm Fläche will der Veranstalter mit 150 Veranstaltungen pro Tag die ganze Familie hinter dem Ofen hervorlocken. 5 Themenbereiche mit 5 Restaurants wollen die stollenverwöhnten Gäste beköstigen. 100 Händler, Kunsthandwerker und Gastronomen und erstmalig das HELMNOT THEATER versprechen ein "wundervolles Gesamterlebnis". Die "1000 Funkel - die Funkelstadt" öffnet einen Tag nach der diesjährigen Striezelmarkt-Eröffnung, am 25. November und schließt am 30. Dezember.

Auf der Facebook-Seite kann man den Aufbau der Funkelstadt mitverfolgen, welcher bereits begonnen hat. Ich bin gespannt ob die versprochenen Superlative das halten werden was sie versprechen. Außerdem muss man kritisch hinterfragen, ob Dresden noch einen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt verträgt. (auch wenn er nicht mit dem Striezelmarkt vergleichbar ist). Ich denke insbesondere die Zeit ab dem 25. Dezember wird die Funkelstadt jede Menge Besucher zählen können, da ab diesem Tag der Striezelmarkt bereits geschlossen hat. Leuchtende Kinderaugen werden garantiert sein und auch ich werde mir das ganze Spektakel wohl auch ansehen.


Etwas verpasst? Dann einfach meinen Blog über diese Links abonnieren: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten. Add jetzt Dapema auch bei Google+.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!