Related Posts with Thumbnails

Freitag, 30. Januar 2009

Glockenläuten aller Dresdner Kirchen am 13. Februar

Die Stadt Dresden hat gestern die Feierlichkeiten zum gemeinsamen Gedenken der Dresdnerinnen und Dresdner an die Zerstörung der Stadt Dresden am 13. und 14. Februar vor 64 Jahren bekannt gegeben.
„Wichtig ist die gemeinsame Botschaft und das gemeinsame Ziel. Ich bin sehr optimistisch, dass wir als Stadt Dresden mit der Vielzahl an Veranstaltungen Stärke beweisen", sagte Oberbürgermeisterin Helma Orosz.
  • Am 13. Februar, 11 Uhr lädt die Landeshauptstadt Dresden Bürgerinnen und Bürger zur traditionellen Kranzniederlegung auf den Heidefriedhof ein.
  • Ab 15 Uhr können auf dem Neumarkt Kerzen für ein stilles Gedenken aufgestellt werden.
  • 19 Uhr findet die Gedenkveranstaltung „wahrhaftig erinnern - versöhnt leben" auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche statt.
  • Von 21:45 bis 22 Uhr läuten die Glocken aller Dresdner Kirchen. Im Anschluss begeht die Frauenkirche die „Nacht der Stille".
  • Am 14. Februar finden in der Synagoge ab 10 Uhr eine Schabbatfeier und jeweils 10:30 Uhr in der Frauenkirche (Unterkirche), der Kreuzkirche und der Kathedrale Friedensgebete statt.
  • 11:15 Uhr versammeln sich alle Teilnehmer auf dem Neumarkt für einen Gang durch die Stadt, der 11:45 Uhr auf dem Altmarkt endet. Dort übergibt Oberbürgermeisterin Helma Orosz die Gedenkinschrift zur Erinnerung an die Opfer der Bombenangriffe vom 13. und 14. Februar 1945 verbunden mit der Mahnung vor verbrecherischen Ideologien.

Oberbürgermeisterin Helma Orosz fordert die Dresdnerinnen und Dresdner auf: „Helfen Sie mit, dem Missbrauch der Erinnerung entgegen zu treten! Besuchen Sie die Mahn- und Gedenkveranstaltungen - bringen Sie Ihre Kinder, Verwandten, Freunde, Bekannten, Kolleginnen und Kollegen mit."

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die „weiße Rose", mit der die Dresdnerinnen und Dresdner ihr stilles Gedenken sichtbar machen können. „Sie ist ein Signal und drückt Verbundenheit aus", sagt Oberbürgermeisterin Helma Orosz. Die Rose ist für 1,25 Euro im Besucherzentrum Frauenkirche, beim Besucherdienst & Ticketservice der Stiftung Frauenkirche Dresden auf dem Georg-Treu-Platz 3, in den Dresdner Treffpunkten der Sächsischen Zeitung, in der Kontaktstelle Kirche „K-Punkt" An der Kreuzkirche 6 sowie bei der DVB auf der Wilsdruffer Straße 24 erhältlich.

Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden

Etwas verpasst? Dann einfach meinen Blog über diese Links abonnieren: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten. Add jetzt Dapema auch bei Google+.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!