Related Posts with Thumbnails

Donnerstag, 19. Juni 2008

Und auf Richtung Finale - Der 2:3 Sieg der Deutschen gegen Portugal

Hervorragend haben wir die haushohen Favoriten vom Platz gefegt...

Überragender Mann auf deutscher Seite: Bastian Schweinsteiger, der das erste Tor selbst erzielte und die beiden weiteren Treffer durch Klose und Ballack per Freistoß vorbereitete. Ausgerechnet Bastian Schweinsteiger: Schon beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams im Juni 2006, dem Spiel um Platz drei bei der WM, war der Bayern-Akteur an allen deutschen Toren beteiligt.

Schweinsteiger war einer von drei Neuen in der deutschen Startelf, denn schon vor dem Anpfiff war der Plan, Torsten Frings trotz seines Rippenbruchs einzusetzen, nicht aufgegangen. Dafür zauberte Bundestrainer Löw eine dicke Überraschung aus dem Hut: Für Frings stand Simon Rolfes in der deutschen Startelf. Der Leverkusener bildete neben Thomas Hitzlsperger als "Doppelsechs" das defensive Mittelfeld. Damit war klar: Die deutsche Elf ging mit einer defensiveren Ausrichtung in die Partie. Denn neben Clemens Fritz opferte Löw auch seinen zweiten Stürmer, den bisher so glücklosen Mario Gomez, und spielte nur mit einer Spitze, Miroslav Klose.

Das Rezept der Deutschen ging voll auf: Die Portugiesen konnten ihr gefürchtetes Offensivspiel nicht aufziehen. Stattdessen machte die deutsche Mannschaft das Spiel - und wie. Zwar gehörte den Portugiesen noch die erste Chance durch Moutinho (20.), doch nach diesem Weckruf schlugen die Deutschen doppelt zu. Zunächst verwandelte Schweinsteiger eine mustergültige Podolski-Flanke am kurzen Pfosten stehend zum 1:0 (22.). Vier Minuten später zirkelte eben jener Schweinsteiger einen Freistoß genau auf den Kopf von Klose, der mit seinem 40. Länderspieltor die Führung ausbaute.

2:0 stand es nach nicht einmal einer halben Stunde - da kannte auch die Freude bei Löw keine Grenzen. Jubelnd schloss der Bundestrainer DFB-Chefscout Urs Siegenthaler in die Arme und zwar hoch oben unter dem Stadiondach des Basler St. Jakob Parks. Dorthin hatte ihn die UEFA-Kommission nach seiner Undiszipliniertheit verbannt. Seine Mannschaft war gegenüber der enttäuschenden Vorrunde nicht wiederzuerkennen.

Textquelle: www.sport.ard.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!