Related Posts with Thumbnails

Mittwoch, 21. Mai 2008

Kuppeldach am Dresdner Schloss fertig

Die kuppelförmige Stahlkonstruktion aus rautenförmigen Feldern über dem kleinen Hof des Residenzschlosses Dresden ist vollendet. "Am 3. Juni ist Richtfest", sagte Ludwig Coulin vom Sächsischen Staatsbetrieb Bau- und Immobilienmanagement am Mittwoch. Das Gebilde wurde aus vorgefertigten Teilelementen zusammengesetzt. Das von Architekt Peter Kulka entworfene filigrane Membrandach ermöglicht es, den Kleinen Schlosshof zum Besucherfoyer des Museumszentrums der Staatlichen Kunstsammlungen zu machen. Die Überdachung hat eine Höhe von neun Metern und erhebt sich an der höchsten Stelle knapp 34 Meter über den Boden. Bis zum Herbst sollen die Rauten mit konfektionierten Folienkissen bespannt werden.
"In der Stahlkonstruktion ist eine Luftführung eingebaut, wobei ein kleiner Schlauch für ständigen Luftdruck in den Kissen sorgt, sie quasi aufbläst", sagte Coulin. Um die rund 80 Tonnen schwere Kuppel zu tragen, wurden im Dachboden der betroffenen Schlossflügel mehr als 30 Tonnen Stahl eingebaut. Die Dachform nehme die Struktur des gotischen Rippengewölbes auf, das vielfach im Schloss zu finden sei, sagte Coulin. Die Raute sei in Fenstergittern und Metallverblechungen von Toren und Türen vorhanden. Unter der 4,5 Millionen Euro teuren Kuppel sollen künftig die Besucher empfangen und in die einzelnen Museen des Komplexes geleitet werden.
Die aus dem 16. Jahrhundert stammende, 1945 zerstörte Residenz der sächsischen Kurfürsten und Könige wird seit 1985 wiederhergestellt und zum Museumszentrum der Kunstsammlungen ausgebaut. Mit Münz- und Kupferstich-Kabinett sowie Grünem Gewölbe sind bereits drei Museen sowie Verwaltung und Kunstbibliothek eingezogen. Der Freistaat hat seit 1991 rund 218 Millionen Euro in die Wiederherstellung des Gebäudes und dessen Ausbau zum Museumszentrum investiert. Die Bauarbeiten sollen 2013 abgeschlossen sein und die Gesamtkosten nach derzeitigen Berechnungen 337 Millionen Euro betragen.

Textquelle: dnn-online

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!