Related Posts with Thumbnails

Montag, 13. Juli 2009

Mein Kaffee schmeckt schwarz

Blogparaden machen Spaß...! So bin ich durch Alex auf die erste Blogparade von Roberto aufmerksam geworden. Heißes Thema im wahrsten Sinne des Wortes: Kaffee.

Fast jeder trinkt ihn und es gibt ihn in x-Varianten: schwarz, mit viel Zucker, mit Schlagsahne, weiß mit Sahne oder mit Milch... Die fünf Fragen - Die fünf Anworten:


1. Kochst du morgens bewusst Kaffee oder weil es einfach dazu gehört?

  • Schwierig, schwierig... bis vor ca. acht Jahren habe ich früh als erstes einen schwarzen Kaffee getrunken. Das war ein Muß, ohne ihm konnte ich nicht aus dem Haus. Zunehmend wurde mir dann aber nach dem frühen Kaffeegenuß übel. Ich schwenkte auf den Morgentee um, Früchte oder ähnlich. Für den Tag dann koffeinfrei, zumindest im Büro. Unterwegs dann wieder normalen Kaffee. Damit "fahre" ich bis heute ganz gut. Zusätzlich kam ich noch auf den Cappucino-Gedanken. Milka, das ist es am Sonntag morgen aus einer Maxi-Tasse... PS: Bei zu Hause bekommt aber jeder einen ganz normalen Kaffee, wenn er möchte... :)

2. Kochst du normal in der Kaffeemaschine oder zum Beispiel mit einer French Press?

  • Wenn ich Kaffee koche, dann in einer ganz normalen Kaffeemaschine, Filterkaffee halt. Mit einer neongrünen Crystal Arome Plus von Moulinex (so viel Schleichwerbung hier...)

3. Marken-Kaffee oder No-Name vom Discounter?

  • Marken-Kaffee, ausnahmslos... Jacobs Krönung. Ich weiß nicht ob es Einbildung ist, aber er schmeckt einfach am besten. Bei koffeinfreien bin ich variabler, da kann es auch mal Tchibo sein.

4. Hast du eine Lieblingstasse? Wenn ja, würd ich gern ein Photo von ihr sehen :)

  • Stolz präsentiere ich meine Lieblingstassen... Groß, größer am Größten. Maxi-Sammel-Tassen von Buko, welche es nicht im Handel gibt. Nutzbar nur mit entsprechenden Eislöffeln.

5. Milch, Zucker oder Schwarz?

  • Schwarz und süsse muss er sein, wie in Sachsen so üblich. Also ganz, ganz selten (so einmal im Jahr) kann auch mal ein Schluck Sahne drin sein... :) Irgendwie geht sonst das ganze Aroma verloren. Im Freundeskreis gibt es auch die Variante halb und halb - Was ist das denn?

Das war sie die "Kaffee-Blogparade" zum mittrinken...

Mehr zum Thema Blogparaden:
5. Juli 2009 - Blogparade zum Twittergevögel (-gezwitscher)

Mehr "Blogparaden-Kaffee:" Der Kaffee am Morgen

Twitter Button from twitbuttons.com

Kommentare:

  1. Hi,
    freut mich, dass du an dieser Blogparade teilgenommen hast und ich sehe, grosse Tassen für Kaffee sind auch unter deinem Serviergeschirr zu finden:-)

    Ja, eine grosse Kaffee-Tasse muss man wohl haben, so als Blogger+Webmaster sowieso, damit man nicht allzu oft in die Küche rennen muss.

    Habe mich selbst zwar bisher nur auf Cappuccino begrenzt gehabt, aber Jakobs und Tchibo müssten auch schmecken, wenn man hier und da bzw. Zeitungen liest. In der TV-Werbung ist zumindest gang und gäbe.

    Übrigens danke für die Verlinkung und der Trackback natürlich angekommen.
    Grüsse Alex..

    AntwortenLöschen
  2. Hi Alex,
    große Tassen sind besonders für den Cappuccino wichtig :) Milka-Cappuccino ist der leckerste... und mittlerweile mach ich bei Blogparaden gern mit. Irgendwie ist das kreativ und man denkt über Dinge nach, welche sonst alltäglich sind.

    Schön außerdem, das Du ab und zu bei mir vorbeischaust.

    PS: Jakobs = Jacobs (oder Absicht?) und Trackbacks sind im nirgendwo verschwunden :)

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!