Related Posts with Thumbnails

Samstag, 24. November 2012

Die Dicke von Dresden - eine Hommage an die Dresdner Frauenkirche

"Meine Dicke", wie ich sie liebevoll nenne, hat jetzt von mir eine eigene Facebook-Seite gewidmet bekommen, neben der offiziellen Seite, die es ja schon lange gibt. Dies war mir schon immer ein besonderes Bedürfnis. Ihr findet auf der neuen Facebook-Seite Bilder, Videos, Anekdoten und Informationen rund um die Dresdner Frauenkirche. Und hier geht's zur Facebook-Seite "Die Dicke von Dresden" ... Und das ist der Grund dafür:

Ich bin in Dresden geboren. Als ich ein kleiner Junge war, blieb ich mit meinen Eltern beim regelmäßigen Stadtspaziergang meist vor dem Trümmerhaufen der Frauenkirche stehen. Oft fragte ich meine Eltern, warum dieser Haufen Steine hier liegt. Als Fünfjähriger konnte ich nicht verstehen, dass die DDR entschieden hatte, den Schuttberg der Frauenkirche als Mahnmal gegen den Krieg auszurufen und dieses Gebäude nicht wieder aufzubauen.

Ich sagte meinen Eltern meist: "Wenn ich mal groß bin, dann baue ich die Frauenkirche wieder auf!" Schmunzelnd nahmen diesen Wunsch meine Eltern und nebenstehende Passanten auf. Der Gedanke und Wunsch lies mich nie los. Als 1993 die ersten Steine vom Trümmerberg abgetragen wurden, war ich oft dabei. Sollte mein Wunsch in Erfüllung gehen? Oft stand ich an der Baustelle und konnte meine Tränen nicht verbergen. Viele Aktionen für den Wiederaufbau machte ich mit, oft überwältigt von der weltweiten Anteilnahme und Spendenbereitschaft. Nie habe ich daran gezweifelt, dass die Kuppel irgendwann wieder im Stadtbild präsent sein wird.

Als Mitglied der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e.V. bin ich diesem einmaligen Denkmal der Baukunst eng verbunden. Sie ist nicht nur eine aufgebaute Kirche, sondern ein Sinnbild für Versöhnung und Nachweis was Menschenhand erschaffen kann. Ich bin stolz auf alle Menschen, welche am Wiederaufbau mitgewirkt haben und den "Ruf aus Dresden" in die Welt getragen haben.

Denen und allen Freunden und Bewunderern der Frauenkirche Dresden soll diese Seite gewidmet sein.

Jeder darf mitwirken und dazu beitragen diese Seite zu einer würdigen Chronik werden zu lassen. Bilder, Kommentare, Zeitdokumente, Veranstaltungen und Informationen rund um "Die Dicke von Dresden" sind gern willkommen.

Facebook-Seite

Mitmachen ist wie geschrieben gern erwünscht. PS: Wer gern bei Twitter unterwegs ist, findet dazu auch den passenden Twitteraccount.

Empfehlung: Dresdner Frauenkirche bei lensviews.de

Etwas verpasst? Dann einfach meinen Blog über diese Links abonnieren: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten. Add jetzt Dapema auch bei Google+.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!