Related Posts with Thumbnails

Samstag, 28. Juni 2008

Was passiert Ballack und Co bis zum Endspiel?

Was passiert den deutschen Nationalspielern bis zum großen Finale am Sonntag Abend?

10.00 Uhr: Individuelles Wecken für die Nationalspieler.

10.30 Uhr: Ein reichhaltiges Frühstück steht für Michael Ballack und Mitspieler bereit. Frische Bio-Früchte, viel Beerenobst, Magerquark, Naturjoghurt mit Früchten und Honig, Müsli, Birchermüsli, Knuspermüsli mit Kokos, Eierspeisen und Semmeln mit Käse, Marmelade oder Nutella.

11.30 Uhr: Leichtes Training, bekannt als "Anschwitzen", das maximal 60 Minuten dauert. Die Zeiten sind wie vor dem Halbfinale gegen die Türkei.

13.30 Uhr: Mittagessen mit Salat, Nudeln, Gemüse, weißem Fisch und Kartoffelpüree. Das Steak fehlt ebenso wenig wie der Glücks- Grießbrei.

Nachmittag: Jetzt heißt es Ruhe finden. Die Kicker hauen sich noch einmal kurz aufs Ohr. Einige hören Musik.

17.00 Uhr: Letzte Stärkung beim Snack. Es gibt unter anderem Vollkorn-Spaghettis und Vollkorn-Sandwiches.

18.45 Uhr: Busfahrer Wolfgang Hochfellner fährt die Mannschaft ins Stadion. Die Fahrt wird per Hubschrauber gefilmt und an die ersten Fans ins Stadion übertragen.

19.15 Uhr: Das Team trifft im Stadion ein. Viele Spieler haben die Kopfhörer ihrer iPods in den Ohren. Es geht in die Kabine. Dort liegen Trikots, Hosen, Stutzen und Schuhe für die Spieler bereit. Alles fein säuberlich nach Nummern sortiert. Am Platz von Kapitän Ballack hängt ein Wimpel für die Übergabe vor Spielbeginn an die Spanier.

19.30 Uhr: Bis 75 Minuten vor dem Anpfiff müssen die Aufstellungen der UEFA bekanntgegeben werden - die letzten Geheimnisse sind dann gelüftet.

20.00 Uhr: Zuerst kommt der Torwart-Trupp um Jens Lehmann auf das Spielfeld im Wiener Stadion. Etwa zehn Minuten später laufen die Feldspieler zum Warmmachen in die Arena.

20.30 Uhr: Die Mannschaft kehrt in die Kabine zurück. Dort gibt es ein letztes Heißmachen.

20.38 Uhr: Mit Kindern an der Seite betreten die Teams den Rasen. Gleich geht es los.

20.39 Uhr: Die Nationalhymnen werden gespielt. Die deutschen Spieler legen sich die Arme auf die Schultern und rücken noch enger zusammen. Nach den Hymnen werden die Mannschaftsfotos gemacht.

20.41 Uhr: Händeschütteln der Kapitäne, anschließend Platzwahl vor 51 428 Zuschauern im ausverkauften Stadion. Jens Lehmann geht noch einmal zu jedem Spieler hin und schwört alle auf das Endspiel ein.

20.45 Uhr: Der Italiener Roberto Rosetti pfeift das Endspiel an. Rund 30 Millionen Menschen fiebern in Deutschland am Fernsehen mit und hoffen auf eine schwarz-rot-goldene Siegerparty.

Textquelle: bärenblatt

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!