Related Posts with Thumbnails

Mittwoch, 18. Juni 2008

Mutmaßlicher Vergewaltiger zweier Mädchen in Dresden gefasst

Nach jahrelangen intensiven Ermittlungen ist der mutmaßliche Vergewaltiger zweier Mädchen in Dresden und Umgebung gefasst. Dabei handelt es sich um einen bisher nicht wegen Sexualdelikten aufgefallenen 33 Jahre alten Lkw-Fahrer, sagte Oberstaatsanwalt Christian Avenarius am Mittwoch in Dresden. Der Mann aus Dresden habe gestanden, im September 2005 und im Januar 2006 zwei damals neun- und elfjährige Mädchen entführt, vergewaltigt und wieder ausgesetzt zu haben. Er wurde am Dienstagabend festgenommen. Ihm werden Vergewaltigung und sexueller Missbrauch von Kindern zur Last gelegt. Er befinde sich in Untersuchungshaft, sagte Avenarius.

Auf den Mann kamen die Ermittler durch eine Rasterfahndung und nicht durch einen Massengentest, mit dem nach dem Täter gesucht wurde, sagte der Leiter des Ermittlerteams, Raiko Märtins. Er habe aber mit seinem Aussehen einem Phantombild entsprochen, ein Auto gehabt, das auf die Beschreibung eines Zeugen passte und sei wegen Verkehrsdelikten bereits bekannt. Die Polizei hatte ihn danach aufgesucht und um eine Speichelprobe gebeten, die er freiwillig abgegeben habe. „Diese stimmte mit der DNA-Spur überein“, so Märtins.

Im Zuge des bisher größten DNA-Reihentests in Deutschland hatte die Soko seit Juli 2006 in Dresden und Umgebung rund 30.000 Männer zwischen 25 und 45 Jahren zur Speichelabgabe gebeten und überprüft. An dem Test nahmen insgesamt 20.000 Männer teil, davon gaben rund 14.000 eine Speichelprobe ab. Bei den anderen Probanden stimmten Alibis oder Körpermerkmale nicht mit den Tatumständen überein. Die DNA-Spur war das einzige eindeutige Indiz bei der Fahndung. Zum Test eingeladen waren Männer mit einer Körpergröße von 1,65 bis 1,85 Metern aus dem Umfeld der Entführungsorte der Mädchen.

Textquelle: dnn-online

Keine Kommentare:

Kommentar posten

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!