Related Posts with Thumbnails

Montag, 30. Juli 2012

Der ARSCH - Platz in Dresden

[Dresden-Postkarte der Woche] Wer jetzt denkt, dass er in diesem Artikel vulgäre Ausdrücke für Dresdner Straßen und Plätze findet der irrt. Tatsächlich gab bzw. gibt es diesen Platz tatsächlich. Warum?

Dresden-Postkarte Kalenderwoche 31/12

Dresden, Amalienplatz mit Carolabrücke und Marschallstrasse, 1902, Verlag Koch & Bitriol Dresden, Privatbesitz

Auf obiger Postkarte von ca. 1902 sieht man den heutigen "Rathenauplatz", erbaut ca. 1895, und die Carolabrücke. Links steht heute die neue Synagoge.

Von 1898 bis 1922 hieß dieser Platz "Amalienplatz", benannt nach der Gattin von König Johann von Sachsen. Von 1922 bis 1933 trug er den Namen "Rathenauplatz", benannt nach Walter Rathenau. In den Jahren von 1933 bis 1945 hieß er "Schlageterplatz", nach Albert Leo Schlageter. 1945 wurde er wieder in "Rathenauplatz" umbenannt. Aber warum ist das jetzt der sogenannte "ARSCH"-Platz? Dem Dresdner Volksmund sei dank. Aufgrund der zahlreichen Umbenennungen kürzten die Dresdner diesen Platz mit A-(Amalie) R-(Rathenau) SCH-(Schlageter) -platz ab. Wer hätte das gewusst?

Quelle: Stadtwiki Dresden

Empfehlung: Albertbrücke bei bausituation-dresden.com

Die Blog-Reihe "Dresden-Postkarte der Woche" erscheint wöchentlich mit alten (und neuen) Dresdner Ansichten. Ich versuche den alten Ansichten eine neuere und aktuelle Ansicht gegenüber zu stellen. Das ist der 141. Blogeintrag zum Thema. Über den eigenen Hashtag #ddpk werden aktuelle Beiträge auch bei Twitter gefunden. PS: Aus Zeitgründen gab es in letzter Zeit keine Artikel zur "Dresden-Postkarte der Woche". Ich bitte um Verständnis.

Wer keine Postkarte verpassen möchte, abonniert einfach meinen Blog über diese Links: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten. Add jetzt Dapema auch bei Google+.

Kommentare:

  1. Es gibt aber auch Bauwerke die wie ein Arsch aussehen:
    http://www.mayblog.de/pivot/entry.php?id=86

    AntwortenLöschen
  2. also, interessant ist es doch sehr, wie man früher die Straßenbahnen führte - statt über Kreuzungen, tangensierten sie sich nur im Kreuzungsbereich .. ein Grund wird es wohl gewesen sein, dass damals die Technik vllt. anfällig beim Überfahren von Weichen war, od?! Keine Ahnung. Egal, schöne Ansichten .. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das finde ich eine sehr schöne Idee mit den alten Ansichtskarten. Bei uns in Frankfurt gibt es auch jede Menge Stadtansichten die in ihrer damaligen Form erkennbar sind.

    AntwortenLöschen
  4. Das war mir neu, das mit dem ARSCH-Platz.
    Ich gestehe, es fällt mir sehr schwer, das Postkartenbild mit dem heutigen Zustand in Deckung zu bringen...

    AntwortenLöschen
  5. Ich höre hier jetzt zum ersten Mal von einem Arsch Platz. Auf jeden Fall sehr interessant, wie es zu dem Namen gekommen ist. Darauf wäre ich im Leben nicht gekommen.

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie ein gemeiner Name für einen Platz.
    Die Postkarte sieht echt genial aus. Wir haben auch noch uralte Bilder von unserer Stadt an der Wand hängen. Nostalgie pur!

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!