Related Posts with Thumbnails

Sonntag, 14. Juni 2009

Das neue Rathaus 1910 - Dresden-Postkarte Kalenderwoche 24/09

Heute wieder neu! Die "Dresden-Postkarte der Woche":
Unzerstörtes Dresden vor 1945, ein Kleinod barocker Geschichte. Das am Altmarkt gelegene Alte Rathaus bot um die Jahrhundertwende nicht mehr genug Platz für die Stadtverwaltung, so dass 1901 ein Architekturwettbewerb für ein neues Rathaus ausgeschrieben wurde. Der Architekt Karl Roth (1875–1932) aus Darmstadt erhielt für seinen Beitrag einen der vier Preise und auf der Grundlage seines Entwurf entstand von 1905 bis 1910 der Rathausneubau unter der gemeinsamen Bauleitung der Architekten Karl Roth und Edmund Bräter (1855–1925).

Dresden-Postkarte Kalenderwoche 24/09

Neues Rathaus in Dresden
Dresden, Das neue Rathaus, ca. 1910, Th. C. Ruprecht. Dresden 9, Privatbesitz

Bei den Bombenangriffen im Februar 1945 wurde das Gebäude schwer zerstört, so dass es ab 1948 unter Leitung von Emil Leibold in vereinfachter Form wieder aufgebaut wurde. Die kunstvolle Ausmalung der Festsäle konnte dabei nicht wiederhergestellt werden. 1952 war der Komplex am Dr.-Külz-Ring fertig, 1962–1965 folgte der Neuaufbau des Festsaalflügels durch Herbert Terpitz, Manfred Arlt und Kollektiv. Die Innenausstattung des neuen Plenarsaals oblag den Hellerauer Werkstätten. Mehr lesen...

Schon gelesen? Es ist genug Masthead für den ganzen Monat da! - gefunden bei Elbnymphe

Etwas verpasst? Dann einfach meinen Blog über diese Links abonnieren: Dapema ONLINe per Email verfolgen oder meinen Twitter Blog Feed: @dresdenpower - Mitgestalten? Dann Dapema ONLINe bei Facebook beitreten. Add jetzt Dapema auch bei Google+.

Kommentare:

  1. Ist echt ne wirklich schöne Postkarte. Den Wiederaufbau habe ich schon bewundern dürfen

    AntwortenLöschen
  2. Kompliment, das durfte ich leider nicht :) Die Postkarte ist wirklich schön, vor allen Dingen weil es heute ja nicht mehr so zu sehen ist, durch die hohen Bäume, was natürlich nicht schlimm ist ;)

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Dein Kommentar wird moderiert. Ich behalte mir das Recht vor gewerbliche Kommentare, z. B. von Möchtegern-SEOs, zu bearbeiten oder zu löschen. Vielen Dank für's kommentieren!

In den Kommentaren können die HTML-Tags für:

kursiv = <i>Testwort</i>
fett = <b>Testwort</b>
Links = <a href="http://www.deineURL.de/">Link Text</a>

verwendet werden. Einfach die o.g. Beispiele kopieren und mit den eigenen Werten ersetzen.

Kommentar verpasst? Es gibt auch die Möglichkeit, sich über Folge-Kommentare per Email informieren zu lassen.

Kommentare könnten nofollow-frei sein!